Schlagwörter

,

 

„Das größte Problem autistischer Menschen ist nicht der Autismus, sondern das Leben und Zurechtfinden in einer nichtautistischen Welt“, schreibt Amirs Mutter Sabine Kiefner.
Die 48-jährige Buchhalterin ist selbst Asperger-Autistin.
47 Jahre lang lebte sie im Bewusstsein, anders zu sein – ohne zu wissen, weshalb.

weiter

Seit heute gibt es diesen Artikel, der in der Printausgabe bereits am 17.04.2010 erschienen ist, in der Online-Ausgabe des Kölner Stadtanzeigers.

Auch Kleinigkeiten können ein Riesenchaos auslösen

Dieser Beitrag über meine eigene Asperger-Diagnose und mein Leben damit entstand damals im Rahmen einer Veröffentlichung über die Schulproblematik meines Sohnes:
Schulpflicht? Erst einmal nicht für Amir
Bis jetzt gab es ihn allerdings nur in der Printversion – zeitgleich mit dem Artikel über meinen Sohn. So war ich ganz überrascht, ihn heute in der Online-Ausgabe zu entdecken.