Schlagwörter

, , , , , , , ,

Am Donnerstag, den 25. Februar 2010 fand in London unter dem Vorsitz von Dr. Lorna Wing eine Konferenz zum Thema Autismus bei Mädchen und Frauen statt.

Veranstalter war The Research Autism, eine britische Wohlfahrtsorganisation zur Erforschung von Autismus-Spektrum-Störungen und Intervention bei Autismus.

Als Hauptreferent sprach neben Frau Dr. Lorna Wing, Christopher Gillberg, Professor an der Universität Göteborg in Schweden.

Hauptziel der Konferenz war es, einen Einblick in die Diagnostik von Autismus-Spektrum-Störungen bei Mädchen und Frauen, mögliche Gründe für die häufigen Fehl-oder Nichtdiagnosen und deren Auswirkung auf Alltag, Bildung und Erwerbstätigkeit der Betroffenen zu geben.

Das umfangreiche Veranstaltungsprogramm verschafft einen Überblick über die Themen der Konferenz „Autism in women and girls –  implications for diagnosis, education, services, support and quality of life“.

Eine solche Veranstaltung wäre auch in Deutschland wünschenswert, um einmal ganz explizit auf  die Besonderheiten von Autismus-Spektrum-Störungen bei Mädchen und Frauen aufmerksam zu machen und die Schwierigkeiten der Diagnostik  – bedingt durch ein häufig unauffälligeres Verhalten in Schule und Alltag und ein ausgeprägteres Anpassungsverhalten – aufzuzeigen.